Was wir aktuell planen

Es folgen neueste Informationen und aktuelle Projekte.


Begegnungszone und Wasserleitung, Lustenau

Neben der wassertechnischen Erneuerung der Leitungsstränge in der Kaiser-Franz-Josef-Straße in Lustenau wird auch ein ca. 140 Meter langer Bereich in eine Begegnungszone umgewandelt.

Im Moment finden die finalen Asphaltierungsarbeiten statt, bei welchen ein hochwertiger gelber Farbasphalt als Straßenbelag verwendet wird. Optisch grenzt sich die Begegnungszone in Zukunft nun von der restlichen Straße ab.

Stand 09.10.2018

Innenstadtgestaltung BF 3b, Hohenems

Die Umbauarbeiten in der Marktstraße gehören der Vergangenheit an.

Die Hohenemser Innenstadt setzt sich in Zukunft neu in Szene und erstrahlt in besonderem Glanz!

Innerhalb von sieben Monaten wurde der zweite Teil der Marktstraße sowie der Bereich um das Gasthaus Hirschen neu gestaltet. 

Verlegt wurden Granitpflastersteine in drei verschiedenen Farbnuancen im Fischgrätverband. Plattenbänder akzentuieren den Pflasterbelag und dienen der Verkehrslenkung und als Blindenleitsystem. Gredplatten übernehmen den Anschluss zu bestehenden Gebäuden.

 

Der gesamte Bereich ist als Begegnungszone ausgewiesen!

Stand 09.10.2018

Teamerweiterung

Wir freuen uns zwei weitere Mitarbeiter in unserem Team begrüßen zu dürfen! 

 

Dipl. Ing. Ivo Bechter wird ab sofort unser Planungsteam kräftig unterstützen. Mit seinem Abschluss an der Univ. für Bodenkultur für Kulturtechnik und Wasserwirtschaft ist er uns eine höchst kompetente Hilfe im Bereich Siedlungswasserbau.

 

Mario Rath bereichert unser Team als HTL Tiefbau Absolvent und unterstützt künftig unsere örtliche Bauaufsicht sowie unsere Straßenplanung.

    

Wir freuen uns euch in unserem Team zu haben!

Stand 05.09.2018   

Kanalkataster St. Gallenkirch

Die Gemeinde St. Gallenkirch erstellt einen Kataster der Ortskanalisation (inkl. Hausanschlüsse). Um die Kanaldienstleistungen der Fachfirmen optimal vorzubereiten, wurde das Kanalnetz in Zusammenarbeit mit dem Bauhof begangen, um etwaige verdeckte Schächte ausfindig zu machen und um die Leitungsverläufe zu überprüfen.

Sanierung der Ortskanalisation in Fraxern

Vor einigen Jahren erstelle die Gemeinde Fraxern einen Kanalkataster. Aus den Ergebnissen konnte eine Sanierungsstrategie entwickelt werden, welche nun umgesetzt wird. Derzeit werden zahlreiche Haltungen und Schächte saniert. Dabei kommen Kurzliner und Inlinern für Haltungen und Beschichtungen für Schächte zum Einsatz. Mit diesen Maßnahmen ist die Funktionsfähigkeit der Ortskanalisation auch zukünftig gesichert. Regelmäßige Wartungen erhöhen nicht nur den Substanzwert, sondern tragen vor allem dazu bei, später teure Sanierungen oder gar Neubauten zu vermeiden.

Stand 05.07.2018

 

Download
Beschreibung des Projektes im aktuellen Fraxner Gemeinde-Info
Auszug aus dem Fraxner Gemeinde-Info
Gmeinde-Info Fraxern Juli 2018.jpg
JPG Bild 2.4 MB

Naturnah gestaltete Grabenanlage

Im Umlegungsgebiet Dornbirn Wallenmahd wurde gemeinsam mit dem Büro Stadtland (DI Thomas Loacker) die Regenwassergrabenanlage naturnah gestaltet. Diese dient als Retentionsanlage und gleichzeitig als Naherholungsgebiet. Die aufgestellten Bänke der Stadt laden zum Verweilen ein.  

Stand 29.06.2018

 


Update Kanalkataster Mittelberg

Die Kanaldienstleistungen (Reinigung, TV-Inspektion und Dichtheitsprüfung, Schachterhebung) im Rahmen des Projektes "OK Mittelberg Kanalkataster Teil 2" sind in vollem Gange. Im Zuge des Projektes wird der Zustand von 38 km Schmutz- und Regenwasserkanälen und 1.200 Schächten ermittelt. Die Arbeiten sind für den durchführenden Kanaldienstleister, der Fa. KAPO aus Mittelberg eine große Herausforderung, da die Zugänglichkeit der Schächte zum Teil nur sehr erschwert gegeben ist. Technisch ist die Fa. KAPO jedoch für dieses Gelände dank Spezialfahrzeugen bestens ausgestattet .

 

Die Maßnahmen rund um die Erstellung des Kanalkatasters gewährleisten im Rahmen eines integralen Kanalmanagements den Werterhalt der Investitionen der Gemeinde Mittelberg in ihre Ortskanalisation.

Stand 28.06.2018

 


Kanalkataster Sammler Süd-West, Dornbirn

Im Projekt „Kanalkataster Gebiet 2 – Sammler Süd-West“ reinigt und inspiziert die Stadt Dornbirn derzeit den südwestlich verlaufenden Hauptsammler der Ortskanalisation. Auf einer Länge von 5,6 km wird mittels TV-Kamera der Zustand der zum Teil sehr großen Kanäle (Rechteck- und Kreisprofile bis Höhe 1,8m x Breite 3,7m bzw. Durchmesser DN 1,8m) bewertet. Mit dieser Maßnahme werden etwaige Sanierungserfordernisse festgestellt, damit auch in Zukunft die Funktionsfähigkeit und ein Werterhalt der Kanalanlagen gewährleistet ist.

Stand 28.06.2018

 

Infrastruktursanierung - Projektvorstellung

Im Zuge des "ÖWAV Kanalmanagement 2018 - Digitalisierung - KanMan 4.0" unter der Leitung von  Univ.-Prof. DI Dr. Thomas Ertl, konnte unser Büro eines unserer Projekte vorstellen. Wir durften am 05.04.2018 auf der BOKU Wien den Vortrag "Kommunales Infrastruktur-Sanierungskonzept basierend auf GIS Daten" für die Gemeinde Röthis vortragen. Die Präsentation wurde vor 200 Fachleuten aus dem gesamten deutschsprachigen Raum mit Interesse verfolgt. Neben der Sanierungsstrategie fand vor allem die TV-Inspektion der privaten Hausanschlusskanäle großen Anklang.    

Stand 13.04.2018


Hochwasserschutz Schwefelbadgraben, Hohenems

Ein ca. 300 Meter langer verrohrter Abschnitt zwischen Otten-Areal und Hohenems Ach wurde geöffnet und als naturnaher Graben inkl. Begleitweg neu angelegt. Das Gerinne wurde leicht mäandrierend ausgerichtet und die Grabenböschungen mit unterschiedlichen Neigungen ausgeführt. Eine Begrünung der Grabenböschung inkl. Bepflanzung des neuen Gewässers ist noch ausständig. Hierfür werden ausschließlich standortgereichte Bäume und Sträucher verwendet.

Neben dem rekultivierenden Aspekt sorgt der Graben auch für eine Verbesserung der Hochwassersituation im Umliegegebiet.

Stand 16.03.2018

Hochwasserschutz Leermahdsiedlung, Hohenems

 

Mit Jahresbeginn 2018 starteten in der Leermahdsiedlung die Bauarbeiten zur Verbesserung, der vor Ort herrschenden Hochwassersituation. Bei extremen Niederschlagsereignissen kam es im Projektgebiet immer wieder zu Überflutungen und zu damit verbundenen Schäden.

 

Durch Einlaufschächte, Verrohrungen und einen Entwässerungsgraben werden in Zukunft die Regenwässer in den Rheintal-Binnenkanal schadlos abgeleitet. Dies führt zur Entlastung der Leermahdsiedlung bei Extremereignissen.

Hierfür war es u. a. notwendig die Verrohrung mittels Teilschnittvortrieb unterhalb der Landesstraße "durchzupressen".

Stand 16.02.2018

 

KOCHEN statt PLANEN

Taschenrechner, Meterstab und Lineal wurden am 15. Dezember zur Seite gelegt und zur alljährlichen Weihnachtsfeier gegen Kochlöffel und Pfanne eingetauscht.

Unter Anleitung der "essküche Götzis" kochte, schälte und mörserte sich das WASSERPLAN-Team durch die Zutaten der thailändischen Küche.

Ein geselliger Abschluss eines erfolgreichen Jahres 2017.

 

Wasserversorgung, Straßenerneuerung Sulz

Kurz vor der Winterpause wurde die Erneuerung der Wasserversorgungsanlage sowie die Herstellung des Straßenkörpers in der Alemannenstraße in Sulz abgeschlossen. Diverse Restarbeiten und der Deckbelag der Fahrbahn werden 2018 fertiggestellt.

Stand 19.12.2017

Kanalprüfmaßnahmen im Schigebiet Gargellen

Die 2,8 Kilometer lange Schmutzwasser-Ableitung vom bekannten „Schafberg Hüsli“ im Schigebiet Gargellen wurde im Oktober 2017 von der Firma Optiwal gereinigt und mittels TV-Kamera inspiziert. Aufgrund des steilen Geländes und der zum Teil schweren Zugänglichkeit der Kanalschächte (weit abseits der Straße) gestalteten sich die Arbeiten als sehr aufwendig. Mittels Quad wurde das Equipment an die entsprechenden Positionen transportiert. Da eine gewöhnliche Hochdruck-Reinigung aufgrund der erwähnten Erschwernisse nicht möglich war, kamen sogenannte „Molche“ zum Einsatz. Molche sind Pfropfen aus weichem Kunststoff, welche mit Wasser durch die Leitung talwärts gedrückt werden. Dabei reinigen sie die Rohrwandung. Dieser Vorgang musste streckenweise bis zu 30x wiederholt werden, um das gewünschte Reinigungsergebnis zu erzielen. 

 

Die durchgeführten Maßnahmen gewährleisten nicht nur einen optimalen und reibungslosen Betrieb der Ableitung, sondern dienen auch dem Werterhalt der Investition durch die Gargellner Bergbahnen.

Stand 19.10.17

 

Fertigstellung J. B. Salzmannstraße in Dornbirn

Die Fertigstellung, des Unterbaus sowie der Straßenentwässerung, der Erschließungsstraße im Wallenmahd (Dornbirn) steht kurz vor dem Abschluss.

Aufgrund des schlechten Untergrundes war es notwendig die Bodenaustauschzone mit Geotextil zu umschließen, sodass die Straße der künfigen Verkehrsbelastung standhält. Außerdem wurden fünf Retentionsanlagen errichtet, welche die Straßenwässer gedrosselt an den Regenwasserkanal abführen.

Für dieses Jahr ist das Projektes abgeschlossen. Asphaltierung und Steinlegung folgen im Jahr 2018. 

Stand 28.09.17

UPDATE Sulz

Mittlerweile wurde die Straßenerneuerung und die Wasserversorgungsanlage im Bauabschnitt Schöffenweg fertiggestellt.

Die Bauarbeiten haben sich nun in die Alemannenstraße verlagert, bei welcher bis Ende November d. J. ebenfalls der Straßenbelag und die Wasserleitung erneuert wird.

Stand 28.09.17

Wasserversorgung, Straßenerneuerung Sulz

Die Erneuerung der Wasserversorgungsanlage sowie des Straßenkörpers im Schöffenweg der Gemeinde Sulz sind im Gange. Da die Straße ein gut frequentierter Schulweg darstellt, werden die Arbeiten noch vor Schulbeginn fertig gestellt werden. 

Stand 10.08.17

Innenstadtgestaltung Hohenems BF 3a

Die Ausführung der Pflasterung im Fischgrätverband, in der Marktstraße in Hohenems, ist fürs erste abgeschlossen.  In Zukunft soll die neu gestaltete Fläche den öffentlichen Raum in der Stadt Hohenems neu in Szene setzen.

Stand 17.07.2017

ÖWAV Publikation - WVA Erneuerungsplanung

Gemeinsam mit der Universität für Bodenkultur Wien durften wir an der Praxisstudie "Von Netzalter, Wasserverlusten und Schadensraten zur langfristigen Erneuerungsplanung" mitarbeiten. Der Artikel wurde in der ÖWAV Ausgabe 5-6/17 veröffentlicht und ist sowohl online oder unten als Download einsehbar. Danke an DI Ernest Mayr für den gelungenen Artikel und die tolle Zusammenarbeit.  

Stand 13.07.17

Download
Erneuerungsplanung WVA 20170329.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Zwischenstand in Hohenems

Das Projekt Innenstadtgestaltung Hohenems BF3a nimmt Gestalt an.

Umgesetz wird heuer die Neugestaltung der Harrachgasse und der nördliche Teil der Marktstraße (bis Mondscheingasse) als Steinpflasterfläche im Fischgrätverband.

Die Harrachgasse wurde bereits vor Ostern fertiggestellt. In der Marktstraße laufen die Verlegearbeiten auf Hochtouren, diese Woche werden die letzten Steine gesetzt. Die Fertigstellung des Kreuzungsbereiches Harrachgasse/Marktstraße ist mit Mitte August vorgesehen...

Stand 10.07.17

Fertigstellung ARA Schönenbach

Die zweite Stufe der ARA Schönenbach, ausgebaut als Pflanzenkläranlage, wurde in Betrieb genommen. Die Bepflanzung gedeiht und der Schönenbach beleibt somit schön.. 

Fertigstellung BM-Arbeiten ARA Walgau

Rechtzeitig vor Ferienbeginn und nach 4-monatiger Bauzeit erstrahlt die Abwasserreinigungsanlage im Walgau in neuem "Glanz".

Ein neues Mischwasserüberlaufbauwerk mit integriertem Huber-Rechen und mehrere Hundert Meter Entlastungsleitung sorgen in Zunkunft für eine Notentlastung bei Starkregenereignissen.

Begleitend wurde das Hochwasserpumpwerk erweitert, eine neue pneumatische Hebeanalge zur Schwimmschlammbearbeitung integriert und zusätzliche innerbetriebliche Verkehrsfläche erschlossen.

Neue Mitarbeiterin

Seit Juni 2017 unterstützt uns Christine Ehrne in unserem Team in den Bereichen GIS und Förderungswesen. Mit einem Abschluss an der Uni Innsbruck in Geographie ist sie uns eine kompetente Hilfe im Bereich Katasterwesen und räumlicher Darstellung von Geoinformationen. Wir freuen uns dich in unserem Team zu haben!     

Experte für "Örtliche Bauaufsicht"

Wir gratulieren unserem Mitarbeiter DI Markus Jungmayr zu der erfolgreich absolvierten Prüfung zum sogenannten "Experten für Örtliche Bauaufsicht" bei den Austrian Standards. Der Abschluss erfolgte mittels Zertifikat. Gratuliere Markus!

Wir sind umgezogen...

Unsere neuen Büroräumlichkeiten befinden sich ab 03. April 2017 im:

Otten Areal in der Schwefelbadstraße 2, Hohenems.  

Sanierung Hochbehälter II Sulz

Der 1926 errichtete Hochbehälter musste saniert werden. Zum Schutz von möglichen eindringendem Oberflächenwasser wurde der Behälter komplett mit PP Platten und Folie ausgekleidet.

Hochwasserentlastung ARA Walgau

Die Bauarbeiten für die neu projektierte Entlastungsleitung der ARA Region Walgau, am Gemeindegebiet von Satteins, sind voll im Gange.

Der Beginn der Arbeiten im, Bereich der Einfahrt zur ARA, wurde mit unserer Baustellenkamera festgehalten.

Jahrhundertprojekt Ortskanal Lustenau abgeschlossen

Am 2. April hatte Lustenau Grund zum Feiern: Nach über 50 Jahren Bauzeit wurde offiziell der letzte Kanalschacht gesetzt. Neben einem Festakt gab es auch interessante Touren mit dem "Kanalexpress" zu Pumpwerken, Regenklärbecken, etc.

Wir gratulieren Lustenau zur Vollendung ihres Jahrundertprojektes!


Frühlingserwachen...

Wegen der angenehmen Temperaturen dürfen wir gleich drei Baustellen gleichzeitig eröffnen:

Abwasserverband Walgau in Satteins: Erhöhung der Hochwassersicherheit ARA

Stadt Hohenems: Innenstadtgestaltung BF3a

Gemeinde Sulz: Sanierung der Hochbehälter

Projektvorstellung Hohenems Innenstadtgestaltung BF3a

Der Baubeginn für das diesjährige Baufeld 3a (Harrachgasse, Marktstraße) steht kurz vor der Ausführung. Mit 20. Februar 2017 werden die ersten Baumaßnahmen in der Harrachgasse gesetzt.

Wir wurden in diesem Zusammenhang von der Stadt Hohenems neben der Ausführungsplanung auch mit der Ausschreibung und der örtlichen Bauaufsicht beauftragt.

Die Ausführungsdetails sowie die Terminzeitplanung wurden vergangenen Freitag (10.02.17) einer breiten Öffentlichkeit präsentiert.

 

innen.stadt.leben 2017 - Stadt Hohenems

Kanalkataster Mittelberg

Die Kanaldienstleistungen (Reinigung, TV-Inspektion und Dichtheitsprüfung) im Rahmen des Projektes "OK Mittelberg Kanalkataster Teil 2" haben begonnen. Im Zuge des Projektes wird der Zustand von 38 km Schmutz- und Regenwasserkanälen und 1.200 Schächten ermittelt. Diese Maßnahmen gewährleisten im Rahmen eines integralen Kanalmanagements den Werterhalt der Investitionen der Gemeinde Mittelberg in ihre Ortskanalisation.

Bautechnische Zustandsbewertung "Ableitung Bielerhöhe"

Im Zuge des Projektes wurde die Schmutzwasserableitung Bielerhöhe bis zur Alten Kläranlage in Partenen gereinigt und mittels TV-Kamera inspiziert.

 

Unser Büro wurde mit der Koordinierung des Reinigungs- und Inspektionsumfanges sowie der baulichen Zustandsbewertung beauftragt.

 

Das folgende Video dokumentiert den ausgeführten Leistungsumfang der erfordlichen Arbeiten.

 

Kanalkataster Fußach

Erstellung eines gefördertern Kanalkatasters mit baulichem und hydraulischem Zustand für die Gemeinde Fußach.

Innenstadtgestaltung Hohenems - Jüdisches Viertel

Die Umbauarbeiten im Jüdischen Viertel in Hohenems sind fürs erste abgeschlossen. Innerhalb von 5 Monaten wurde eine Fläche von ca. 2.700 m² neu gestaltet und soll in Zukunft den öffentlichen Raum in der Stadt Hohenems neu in Szene setzen.

 

Die Abschlussarbeiten (u.a. die letzten Pflasterungen, Versetzen der Brunnen etc.) wurden mit unserer Baustellenkamera festgehalten.

Verlegt wurden Granitpflastersteine in drei verschiedenen Farbnuancen im Fischgrätverband. Plattenbänder akzentuieren den Pflasterbelag und dienen der Verkehrslenkung und als Blindenleitsystem. Gredplatten übernehmen den Anschluss zu bestehenden Gebäuden.

Der gesamte Bereich wird in Zukunft als Begegnungszone ausgewiesen.

Teilnahme am Fahradwettbewerb

Das gesamte Wasserplan-Team strampelte dieses Jahr fleißig in die Pedale und konnte so gemeinsam 3.178 km zurücklegen.

Immerhin ca. eine Strecke von Bregenz nach Bukarest und wieder zurück.

In der Kategorie "Arbeitgeber bis 10 Mitarbeiter" konnte somit ein passabler achter Platz erreicht werden.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf die nächstjährige Teilnahme.

 

 

https://www.fahrradwettbewerb.at/Stand/?VG=0

Naturwärme Montafon, Leitungskataster

Auftraggeber: naturwärme-montafon biomasse-heizkraftwerk gmbh

Das Fernwärmenetz der naturwärme montafon in Bartholomäberg, Schruns und Tschagguns mit einer Länge von über 38 km (Vor- und Rücklauf) wurde in ein modernes GIS-System übernommen. 

WebZugang: Fernwärmenetz naturwärme montafon

Fernwärmenetz (Musterauszug)
Fernwärmenetz (Musterauszug)

Kanalkataster Satteins

Erstellung eines geförderten Kanalkatasters mit baulichem und hydraulischem Zustand für die Gemeinde Satteins gemeinsam mit dem Büro Tschabrun Ingenieur.

Abt Pfanner Haus - Langen, Grundstücksentwässerung

Auftraggeber: Gemeinde Langen

Mittelschule Rankweil

Auftraggeber: Marktgemeinde Rankweil

Grundstücksentwässerung inkl. Kanalbestandserhebung und -bewertung

Energiekonzept Stadion SCR Altach

Auftraggeber: Gemeinde Altach

Kostenvergleichsrechnung Rasenflächenbeheizung und Infrastrukturgebäude; Status: Planung 

ARA Region Walgau, 56.250 EW

Auftraggeber: Abwasserverband Region Walgau

Erneuerung BHKW ARA , Anpassung an den Stand der Technik; Status: Ausführung seit 10.2015

Grundstücksentwässerung, Abwasserreinigung und Hochwasserschutz Betriebsneubau mobeli GmbH - Anthering (Salzburg)

Auftraggeber: mobeli GmbH; Status: Ausführung seit 07.2015

Erschließung Studacker WVA, ABA, STR

Auftraggeber: Gemeinde Sulz; Status: Ausführung seit 10.2015

Kanalkataster St. Gallenkirch

Die Arbeiten am Ortskanal schreiten zügig voran. Die erschwerten Bedingungen - besonders die Ableitung beim Ortsteil Garfrescha - wurden von den Inspekteuren der Firma Fetzel Kanaltechnik bravourös gemeistert. 2016 erfolgt die Inspektion sämtlicher Hausanschlüsse.

Strategisches Konzept WVA Rankweil - Nachteinsatz

Auftraggeber: Wassergenossenschaft Rankweil; Status: Ausführung seit 07.2015

Durchfluss- und Druckmessungen zur Rohrrauhigkeitsbestimmung von 23:00h bis 04:00h 

ARA Schönenbach, 1.010m.ü.A., 500 EW

Auftraggeber: Wassergenossenschaft Schönenbach

Erweiterung Bepflanzter Bodenfilter

Alles im Plan? - Unsere aktuelle GIS Initiative

Download
Flyer zum Download
GIS-Flyer2015-CMYK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 193.1 KB